Fragen und Antworten

Übersicht

Begleitung und Angebote für Geflüchtete

Wohin können sich Geflüchtete wenden?
Die Fachstelle «Asyl- und Flüchtlingskoordination» der Stadt Uster ist die An- und Auskunftsstelle für Flüchtlinge und Flüchtlingsfragen. Ukrainische Flüchtlinge, die bereits in Uster privat untergebracht sind, können sich bei der Asyl- und Flüchtlingskoordination der Stadt Uster melden, wenn Sie Nothilfe brauchen. Die An- und Auskunftsstelle ist an der Steigstrasse 4, 8610 Uster. Sie können sie auch per Mail an asyl@uster.ch oder via Telefon unter 044 944 72 86 erreichen. Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.uster.ch/unterinstanzen/8105

Welche Angebote stehen Geflüchteten zur Verfügung?
Wir bauen gemeinsam mit Freiwilligen Angebote zur Unterstützung von Geflüchteten auf.
>>> mehr dazu in kürze

Arbeit

Dürfen Flüchtlinge aus der Ukraine arbeiten?
Flüchtlinge aus der Ukraine erhalten den Status S (Aufenthaltsbewilligung für Schutzsuchende). Mit dieser Bewilligung dürfen Sie in der Schweiz arbeiten. Erst mit dem erteilten Status S ist eine Anstellung möglich, die Arbeitssuche ist jedoch schon zuvor möglich. Arbeitgeber müssen eine Beschäftigung melden.
>>> https://www.zh.ch/de/migration-integration/ukrainehilfe/erwerbstaetigkeit.html

Wohnen

Ich möchte Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung stellen oder Flüchtlinge bei mir aufnehmen, an wen soll ich mich wenden?
Die Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich hat eine Anlaufstelle eingerichtet. Wenden Sie sich an diese Helpline, wenn Sie Flüchtlinge privat unterbringen möchten. Sie ist erreichbar über ukraine@sa.zh.ch und via Telefon unter 043 259 24 41. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Freitag, jeweils von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr. Derzeit ist die Nummer wegen der vielen Anrufe aber oft besetzt. Angebote sollten deshalb vorzugsweise per Mail hinterlegt werden.
Weitere Informationen finden Sie auch unter: https://www.zh.ch/de/migration-integration/ukrainehilfe.html

Ich möchte helfen. An wen kann ich mich wenden?

Ich möchte Kleider oder andere Gegenstände spenden.
>>> mehr Infos

Ich kann Ukrainisch oder Russisch sprechen und möchte Übersetzungsdienst leisten.
>>> mehr Infos

Ich möchte mich Freiwillig engagieren.
>>> mehr Infos

Sonstige Fragen

Männer zwischen 18 und 60 Jahren dürfen die Ukraine nicht verlassen. Können sie deshalb in der Schweiz ein Problem bekommen?
Nein, es droht in der Schweiz keine rechtliche Verfolgung.